„2000ste Schüler“ bei „Jobs aus der Box“ | MS Vorau

Mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler folgen seit Startschuss Ende Februar dem Motto: „Erst wenn man es ausprobiert, weiß man, ob es passt!“

„Jobs aus der Box“ wurde für Jugendliche in diesen besonderen Zeiten, von der BerufsFindungsBegleitung (BFB) der STVG ins Leben gerufen.

 

An zwei Tagen Mitte Juni (23. und 25 Juni) hatten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen an der MS Vorau die Gelegenheit, Berufsorientierung praktisch zu erleben.

„Ich fand es sehr interessant einen Einblick in verschiedene Berufsfelder zu bekommen. Das praktische Ausprobieren hat mir besonders gefallen. Toll war auch, dass sich die Unternehmen Zeit genommen haben uns über Ihre Lehrberufe zu informieren“, sagt Lena 13 Jahre/MS Vorau.

„Jobs aus der Box“ besteht aus 2 Modulen: Modul 1 steht ganz unter dem Motto: „Erst wenn man es ausprobiert, weiß man, ob es passt!“ Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, 6 unterschiedliche Berufsbereiche auszuprobieren und die Berufswelten von Bau, Dienstleistung, Elektro, Handel/E-Commerce, Holz und Metall zu begreifen. An 6 Stationen werden anhand von 12 Übungen die eigenen Fähigkeiten entdeckt.

„Die Schüler waren mit Freude dabei und haben mit viel Ehrgeiz und Elan, die verschiedenen Übungen ausprobiert. Zusätzlich hatten sie auch viel Spaß dabei“, freut sich die BerufsFindungsBegleiterin Waltraud Allmer.

Das 2. Modul „Reflexion und Realbegegnung ONLINE“ steht ganz im Zeichen des Austausches mit Vertreterinnen und Vertretern aus regionalen Unternehmen. So können sich die Schüler/innen relevante Informationen über die praktische Arbeitswelt holen. Folgende Firmen waren dabei: Holzbau Feldhofer, SPAR Warenhandelsgesellschaft, Spitzer Engineering, Elektro Haspl, Stahlbau Ebner, Bretterklieber;

„Es freut uns, dass wir dabei sein durften und dass „Jobs aus der Box“ vor allem die Lehrberufe in den Mittelpunkt stellt“, meint Frau Renate Feldhofer/Unternehmerin.

Das Angebot wird von den BerufsFindungsBegleiter/innen in den Regionen organisiert, begleitetet und moderiert. Derzeit sind Steiermark weit 60 Boxen im Umlauf und können von den Schulen kostenlos angefordert werden.

„Wir sind froh, dass wir die Möglichkeit hatten mit den Boxen zu arbeiten, da Corona bedingt keine Berufsorientierungsprojekte stattfinden konnten. Das Projekt ist eine sehr gute Einstimmung auf die Berufspraktischen Tage im Oktober, bedankt sich Dipl. Päd. Luise Pötz/MS Vorau.

Fotos zum Projekt finden Sie unter: https://nms-vorau.edupage.org/news/#

Hier geht es zum Bericht von >> meinbezirk <<

Informationen zu „Jobs aus der Box“ an der MS Vorau erhalten Sie bei der BerufsFindungsBegleiterin der Region Hartberg-Fürstenfeld Frau Waltraud Allmer, waltraud.allmer@stvg.com, +43 676/84171752.

 


Zusätzliche Informationen:

  • Bereits mehr als 2000 Schüler/innen aus rund 40 steirischen Schulen haben dieses Angebot seit Startschuss Ende Februar in Anspruch genommen.
  • Das Angebot wurde durch ca. 230 Teilnahmen von Unternehmen unterstützt.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihren BerufsFindungsBegleiter/innen in den Regionen auf: www.berufsorientierung.at

Die einzelnen Boxen für „Jobs aus der Box – Berufswelten begreifen!“ werden von der Wirtschaftskammer Steiermark – Sparten Handel, Industrie, Gewerbe und Handwerk sowie der Industriellenvereinigung finanziert und von der BerufsFindungsBegleitung der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft durchgeführt.

Nähere Informationen auch unter: www.jobsausderbox.at